Feierabend

Endlich Feierabend, die Kinder im Bett und es ist noch nicht dunkel. Ich liebe den Sommer. Ähnlich scheint es heute den kleinen Schwalben zu gehen. Sie absolvieren wahre Kunststücke, Top Gun ist nichts dagegen.

Sommer!

Es ist endlich Sommer, Zeit für Pusteblumen!  

Happy new Year!

Das neue Jahr ist gerade zwei Tage alt aber es fühlt sich an, als wenn sich nichts geändert hat. Draussen regnet und stürmt es gigantisch, mit voller Wucht drückt und zerrt das Wetter an unser Haus. 

Alles neu macht der Februar

So, neue Kette, Ritzel, Bremsbeläge und Reifen – mein Turbo ist jetzt wieder fast neu und geht ordentlich ab. Es macht einfach Laune mit dem Ding zu fahren.  

Lahmgelegt

Mich hat es jetzt auch erwischt, fette Erkältung/Grippe. Schon komisch, zeitgleich ist mein Turbo in die Knie gegangen. Nach drei Wochen Frost, Schnee und Salz auf den Straßen ging plötzlich die hintere Bremse nicht mehr. Die vordere dafür umso mehr. Nach einem weniger eleganten Sturz (ohne Publikum) und Prellungen bei mir, war der Gepäckträger des Turbos halt auch schief. Da nun auch der Motor mit Aussetzern zu kämpfen hatte, wird dieser auch getauscht. Ach ja und die vordere Bremse war wohl auch hinüber. Nun könnte man sich fragen, ist das das

Weiterlesen

Eis und Schnee

Okay, das erste halbe  Jahr ist vorbei und zum ersten Mal sind die Straßen gefroren und zum Teil ziemlich glatt. Obwohl der Großteil der Strecke gestreut und gut zu fahren ist, bin ich jetzt bei voller Fahrt gestützt und habe mir ein Riesenhämatom eingefangen…

Dunkelheit

Jetzt sind es schon ein paar Wochen und es ist morgens stockdunkel. Schön ist es nicht, da ich viel durch Naturschutzgebiete fahre, manchmal auch ein wenig unheimlich. Seit ein paar Tagen fahre ich nur noch mit einem Helm, ein KED-Helm, der allerdings (was nirgendwo im Netz steht), bei 27km/h Windgeräusche verursacht… Musste mir die Supernova pure kaufen, da das Standardlicht von Spezialized bei weitem nicht reicht.

Mit dem Broncho dem Regen trotzen

Ich experimentiere derzeit noch mit der richtigen Kleidung bei Regen. Ich neige dazu, schnell zu schwitzen, wenn ich die „gute“ Regenjacke überziehe, dann bin ich nach 20km auch von „innen“ nass. Deshalb habe ich mir jetzt das „Boncho“ zugelegt. Das Ding ist echt gut durchdacht. Meistens flattert vorne der Regenponcho rum und man ist entweder durch Regenspritzer nass oder das Wasser läuft nach unten weg. Das haben die Leute von „vanMoof“ gut gelöst. Ähnlich wie bei einem Wurfzelt haben sie eine stabile aber dennoch flexible Schürze konstruiert, die den Regen ablaufen

Weiterlesen